„Rund um den Michel“: NDR-Dreh auf „Hamburgs größtem Dachgarten“

In Hamburg beginnt der Frühling, und „sogar der graue Bunker St. Pauli blüht demnächst auf“: Ein TV-Team des NDR-Magazins „Rund um den Michel“ wagte jetzt den Aufstieg aufs wachsende Bunkerdach und zeigt erste atemraubende Blicke auf Elbphilharmonie, Michel und Hafen.

Diese spektakuläre Aussicht von „Hamburgs größtem Dachgarten“ können bald alle Bürgerinnen und Bürgern genießen.

Bis es soweit ist, warten rund 4.700 Pflanzen auf ihren Umzug von der Baumschule Lorenz von Ehren zum Bunker am Heiligengeistfeld. Angesichts der gewaltigen Dimensionen des neuentstehenden öffentlichen Stadtgartens beginnen derzeit bereits die ersten Vorbereitungen der zum Teil schon meterhohen Apfelbäume, Kiefern und Großsträucher.

Landschaftsarchitekt Felix Holzapfel-Herziger erläutert dem NDR-Team die Besonderheiten der Bunker-Bepflanzung.

In 58 Meter Höhe müssen die Pflanzen demnächst unterschiedlichen Wetterbedingungen wie Hitze, Frost und Wind trotzen. Besonders geeignet sind deshalb vor allem Gehölze, deren Ursprungsheimat in Nordeuropa oder im Gebirge liegt und die „breiter und gedrungener wachsen“, erklärt Landschaftsarchitekt Felix Holzapfel-Herziger, der die Bepflanzung plant und dabei die Besonderheiten dieses einzigartigen Standorts berücksichtigen muss. „Ein bisschen kann man sich das vorstellen wie an der Nord- oder Ostsee, wo die Pflanzen sich gegenseitig vor dem Wind schützen und ineinander wachsen.“ Für den Hamburger, der mit seinem Planungsbüro in unmittelbarer Bunkernachbarschaft zuhause ist, ist die Bepflanzung und die Befriedung des mächtigen grauen Betonkolosses aus dem Zweiten Weltkrieg eine Herzenssache: „Das ist die Landschaft der Zukunft. Grün tut immer gut.“

„Hamburgs bald größter Dachgarten“: Abendstimmung beim Blick Richtung Elbe und Hafen.

Den vierminütigen Beitrag „Rund um den Michel“ über die einzigartige Begrünung des Bunker St. Pauli zeigt der NDR in seiner Mediathek:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/rund_um_den_michel/Bunker-begruenen-Baustelle-der-Zukunft,rundumdenmichel3388.html

Text/Foto: Frank Schulze Kommunikation